„Geld stinkt nicht,“

15. Juli 2011

Meinte der römische Kaiser Vespasian. Deshalb musste sich der römische Senat mit der Toilettenfrage befassen. Während es damals um die Latrinensteuer ging, beschäftigt den Bonstetter Rat heute die Frage, ob und wo in der Dorfmitte eine Toilettenanlage für Veranstaltungen gebaut werden soll. Allerdings sind hier wohl keine Einnahmen für die Gemeindekasse zu erzielen, sondern im Gegenteil, es würden beachtliche  Kosten für Bau und laufenden Unterhalt entstehen.

Holz für „Donnerbalken“ gibt’s im Holzwinkel genug, aber etwas bequemer soll’s doch werden.

Umfrage zum Artikel

Braucht unsere Gemeinde neben den bisherigen – Toilettenwagen und Bräustüble -, und der zukünftigen – im Gemeindesaal – eine weitere „Bedürfnisanstalt“? Ihre Meinung zählt. Beteiligen Sie sich an unserer Abstimmung 

Interessantes Thema?  Möchten Sie mehr wissen dann lesen Sie den ganzen Artikel.

Den Rest des Beitrags lesen »


Gemeinderat besichtigt Baustelle „Mehrzweckplatz“ in der Ortsmitte

17. November 2009
Am Samstag den 14.11.2009 traf sich der Gemeinderat sich zu einem
Ortstermin in der Dorfmitte an der Baugrube Mehrzweckplatz. Im Anschluss wurde  noch ein möglicher neuer Standort für den Trinkwasserbrunnen besichtigt. Der Ortstermin war als öffentliche Gemeinderatssitzung deklariert.  Der Termin war nicht, wie sonst bei Gemeinderatssitzungen üblich, im Holzwinkel, angekündigt.
 Auf Nachfrage der GRÜNEN-Sprecherin Disse-Reidel, die dann übrigens auch die einzige Zuhörerin am Samstag war, während der Bürgerversammlung am Vorabend wurde vom bürgermeister bestätigt, dass es eine öffentliche Veranstaltung sei. „Die Verwaltungsgemeinschaft habe wohl vergessen
die Ladung im Holzvinkel einzustellen,“ so Gleich. Im Schaukasten der
Gemeinde am Rathaus fand sich auch keine Ladung.

Auffahrt mit Versogungszentrale

Es stellt sich die Frage, ob der Gemeinderat damit rechtmäßige Beschlüsse fassen konnte, da der Öffentlichkeit keine Gelegenheit der Anwesenheit gegeben wurde. Aber in Bonstetten wird eben pragmatisch gearbeitet, ohne sich unötige Arbeit zu machen oder sich lästigen Fragen von Zusachauern bei einem Ortstermin auszusetzen. Die Zuhörermitschrift des Ortstermins ist nachzulesen unter der Rubrik: Aus dem Gemeinderat

„Rüffel für die GRÜNEN“

24. September 2009

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, oder über den Neubau des Bonstetter Kindergartens, oder über die geplante Gestaltung der Ortsmitte dann lesen Sie doch die Mitschrift der letzten Gemeinderatssitzung vom 14.09.2009. Diese steht ab heute wieder auf der Internetseite der Bonstetter GRÜNEN unter der Rubrik „Aus dem Gemeinderat„.
Ein Auszug wird in Zukunft auch im GRÜNEN – Infokasten in der Ortsmitte ausgehängt.

Viel spaß beim Lesen.
Ihre Christine Disse-Reidel


Mitschrift der Gemeinderatssitzung v. 27.07.2009

7. August 2009

Die Mitschrift der letzten Gemeinderatssitzung, mit der Diskussion über die Ortsmitte, können Sie nun nachlesen.
Klicken Sie hier:
Aus dem Gemeinderat


GRÜNE stoßen Diskussion über die Ortsmitte an. Gemeinderatsitzung am 27.07.2009

25. Juli 2009

Auf Grund eines Antrages der GRÜNEN Gemeinderätin Petra Zinnert-Fassl in der letzten Gemeinderatssitzung steht das Thema Ortsmitte auf der Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung am Montag, den 27.07.2009. Nach Auffassung der GRÜNEN sollte nun, nach Jahren des Stillstandes, endlich nach einer Lösung gesucht werden. Die häßliche Baugrube mitten im Ort ist nicht gerade ein Aushängeschild für Bonstetten. Der  Bürgermeister muss sich wohl von seinem Traum, Investoren für das ehemalige Brauereigelände zu finden, verabschieden. Hier ist  Eigeninitiative der Gemeinde angesagt, damit wir nicht auch die nächsten 10 Jahren mit einem Bauzaun, gegenüber dem Vorzeigeprojekt Dorfpark und des Biergartens, leben müssen.