GRÜNE Forderung zeigt Wirkung – neuer Mannschaftstransporter für die Feuerwehr

31. Januar 2012

Am Abend des 31.01.2012 setzte sich der Haushaltsauschuss zusammen um über den Haushaltsentwurf 2012 zu beraten. Erfreulich für die Feuerwehr dürfte sein, dass für den Brandschutz im Vermögenshaushalt 66.000 Euro vorgesehen sind. Davon entfallen 6000 Euro auf den bereits beschlossenen Stromerzeuger und 60.000 Euro auf einen Mannschaftstransportwagen. Damit wird den GRÜNEN Rechnung getragen, die im letzten Jahr die Ersatzbeschaffung für den „Oldtimer“ forderten. Zusätzlich sind im Verwaltungshaushalt 3000 Euro für die Beschaffung von Schutzkleidung veranschlagt.
Peter Reidel

Werbeanzeigen

Gemeindesaal – private Nutzung ist möglich

23. Januar 2012

In seiner heutigen Sitzung hat der Gemeinderat, auf Vorschlag von Bürgermeister Gleich beschlossen, dass private Nutzung für Geburtstagsfeiern usw. möglich ist. Vermietet wird nur an Einheimische. Der Bürgermeister hat sich bei verschiedenen Gemeinden in der Nachbarschaft umgesehen und nannte einige Nutzungsbedingungen.
Die Miete für den  Holzwinkelsaal in Welden beläuft sich auf 200 Euro, die der Pfarrsäle in Welden und Lauterbrunn 100 Euro zzgl. Reinigung. Der Bürgersaal in Adelsried wird grundsätzlich nicht für Privatveranstaltungen vermietet, man möchte der örtlichen Gastronomie oder den Vereinen keine Konkurrenz machen.

Für Bonstetten hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen:
Vereine können den Saal kostenfrei nutzen.  Für die Reinigung wird keine Beteiligung gefordert.

Bedingungen für private Nutzung:

  •  Die Miete ist auf 120 Euro festgesetzt zuzgl. 30 Euro für die Reinigung.
  • Wird das Kücheninventar genutzt, werden für die Übergabe, zuständig ist die Reinigungskraft, zusätzlich 10 Euro erhoben.
  • Als Kaution müssen 250 Euro hinterlegt werden. Schäden, insbesondere bei Verlusten beim Kücheninventars werden sofort mit der Kaution verrechnet.
  • Für die Bestuhlung und das Aufstellen von Tischen ist der Mieter zuständig, ebenso für den Abbau.
  • Ansprechpartner ist der Bürgermeister

Diskutiert wurde auch, ob bei Veranstaltungen der Vereine mit Eintrittsgeld, die Veranstalter bei den Reinigungskosten beteiligen werden. Zunächst wird darauf verzichtet. „Man kann jetzt nicht alles regeln“, so Bürgermeister Gleich.

Christine Disse-Reidel