Bonstetten bekommt eine öffentliche Toilette – Kurz berichtet aus der gestrigen Gemeinderatsitzung am 12.09.2011

13. September 2011

TOP 1 Bürgerfrage:

Behördenfunk
Laut Bericht der Augsburger Allgemeinen wurde für Bonstetten bereits ein  Vertrag für die Sendestation abgeschlossen. Die Fragestellerin möchte vom Bürgermeister wissen, wo der Sendemast aufgestellt wird, oder ob die Antenne auf dem Telekomturm angebracht wird. Im Gemeinderat wurde bisher darüber nicht gesprochen.
Bgm Gleich erwidert, dass bereits 2009 auf dem ehemaligen Miltärgelände auf dem Staufersberg ein Antennenmast angebracht wurde, der jetzt auch für den Behördenfunk genutzt wird. Damals wurde mit dem Landratsamt ein entsprechender Nutzungsvertrag geschlossen um die Funkantenne für den Katastrophenschutz zu installieren

TOP 3 Bauantrag Öffentliche Toilette
Der GRÜNE Leo Kränzl beantragt den  Tagesordnungspunkt zurückzustellen. Er begründet, es liege bisher kein Beschluss des Gemeinderates vor die Toiletten zu bauen, außerdem wurde weder eine Bedarfsplanung noch ein Nutzungskonzept erstellt. Bürgermeister Gleich erwidert das Hauptargument für die Toilette sei die 950-Jahr-Feier. Die Kosten gibt er mit ca. 17.000 bis 18.000 Euro an. (Brutto oder netto?). Ob die Erschließungskosten darin enthalten sind interessiert nicht, Unterhaltskosten werden überhaupt nicht erwähnt. Der Bürgermeister frägt den Gesamtgemeinderat, ob noch Beratungsbedarf bestehe. Dieser besteht nicht.
Der Bauantrag für die Toilettenalage wird ohne weitere Diskussion genehmigt und gleichzeitig beschlossen den Bauauftrag zu erteilen. 8:1 Stimmen.

TOP 6 Verkehrsberuhigte Zone
Auf Grund eines Antrages der GRÜNEN wird in der  Hasenbergstraße, Am Grund und der Wiesengrund  eine verkehrsberuhigte Zone geschafften, sog. 30er-Zone. Am Kindergarten wird zusätzliches ein Warnschild „Achtung Kinder“ aufgestellt. Die Geschwindigkeitsbegrenzung in der Kirchstraße bleibt bestehen.

TOP 8 Homepage
Der GRÜNE Antrag einen Intranetbereich für die Gemeinderäte zu schaffen wird abgelehnt.


Vorsicht Baustelle!

12. September 2011

"Sichere" Baustelle

In der Fliederstraße findet sich seit einer Woche eine Staßenbaustelle. Als einzigen Hinweis steht mitten in der Fahrbahn ein  Schild. Es existiert keine weitere Absperrung oder ein Warnlicht um bei Dunkelheit auf die Gefahr hinzuweisen. Auf Anfrage während der Bürgerfrageviertelstunde erklärte Bürgermeister Gleich, dass eine Privatfirma mit der Sicherungspflicht beauftragt wurde und er mit der Situation auch nicht glücklich sei. Da die Misstände bekannt sind ist es fraglich, ob die Gemeinde im Falle eines Unfalles tatsächlich aus der Verantwortung ist?
Christine Disse-Reidel


Wenn Sie wissen wollen was……

10. September 2011

… der Gemeinderat über das geplante öffentliche Toilettenhäuschen entscheidet, ob die Hasenbergstraße verkehrsberuhigt oder wie die neue Homepage der Gemeinde gestaltet wird, dann kommen Sie doch am Montag den 12.September um 20.00 Uhr zur Gemeinderatsitzung ins Bonstetter Rathaus . Informationen über die vorherige Sitzung finden Sie im neuen GRÜN informiert, dass am Wochenende verteilt und wie immer hier in der Rubrik Morgenzeitung/Grün informiert veröffentlicht wurde. Dort können Sie auch nachlesen, dass die Bonstetter Feuerwehr sich mit einem Oldtimer-Fahrzeug rumärgern muss.

Viel Spaß beim Lesen
Christine Disse-Reidel