„Froschmaul“ schließt sich!

„Nach Besichtigung der Bonstetter Kirche sollten Besucher keinesfalls versäumen, froschmauldie wenigen Schritte zur Bahnhofstraße Nr. 6 zu gehen. Bietet sich ihnen doch hier der seltene Anblick eines Bauernhauses (mit „Froschmaul“) aus dem 1.Drittel des 19. Jahrhunderts.)“

Haben Sie das schon einmal gelesen? Hier handelt es sich um einen Auszug der Ortschronik, die auf der Homepage der Gemeinde Bonstetten nachzulesen ist. Allerdings sollten Sie sich beeilen, wenn Sie dieses historische Gebäude nochmals sehen wollen. In der Gemeinderatssitzung am 06.04.2009 wurde dem Abbruchantrag des Besitzers zugestimmt. Unsere GRÜNE-Gemeinderätin Petra Zinnert-Fassl unterbreitete den Vorschlag, die Gemeinde solle das Häusle erwerben und versuchen die Bürgerschaft für die Renovierung und Einrichtung eine Heimatstube zu gewinnen. Leider sieht es so aus, als ob kein Interesse für diesen Plan besteht. Nach Aussage des Bürgermeisters ist auch der Heimat und Landwirtschaftspflegeverein nicht daran interessiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: